2021- was läuft draußen?

Kreuzberg-Gipfel im Winter

Liebe Rauswärts!-Freundinnen und Freunde!

Das Jahr hat im Lockdown begonnen, und dieser wird uns noch einige Zeit einen Strich durch so manche Rechnung machen. Genau wie wir jetzt im schönen winterlichen Odenwald statt im sommerlichen Neuseeland wandern, musstet ihr eure Pläne wahrscheinlich auch, und das nicht zum ersten Mal seit Covid-19 auf der Bildfläche erschienen ist, ändern.

Die letzten Aktionen, nämlich die Draußenspielwoche in den Herbstferien und die beiden Projektwochen in der Grundschule Schimmeldewoog, kommen mir vor, als hätten sie in einer ganz anderen Zeit stattgefunden. Damals waren wir noch irritiert, dass Corona, das während des Sommers so weit weg und fast schon überstanden schien, sich plötzlich wieder zurückmeldet.
Dass es dann so wird, wie es nun ist, hätte ich persönlich nicht mal in meinen pessimistischsten Vorstellungen erwartet.

Aber „Lebbe geht weida“, wie ein bekannter Fußballtrainer mal gesagt hat, und ich bin zuversichtlich, dass wir im Frühling wieder mehr Freiheiten genießen können, zumal ja bei Aktivitäten draußen die Einschränkungen vermutlich schneller wieder zurückgenommen werden. Somit bin ich mir sicher, dass wir wie geplant an Ostern wieder eine (oder sogar zwei) Draußenspielwochen in den Ferien anbieten können. Näheres dazu erfahrt ihr per Newsletter, sobald wir wissen, ob und in welchem Rahmen wir eine solche Veranstaltung durchführen dürfen.

Klettern in Zeiten von Corona

Wenn die Kletterhallen wieder öffnen, können wieder Einzeltrainings und Technikkurse stattfinden, grundsätzlich gehen sogar im Moment Outdoorkurse z.B. im Steinbruch Schriesheim bei passendem Wetter für 1 oder 2 Personen (gleicher Haushalt). Als kontaktlose Sportart ist Klettern da ja recht unproblematisch, und im Gegensatz zum Lockdown des vergangenen Frühjahres gelten die meisten Klettergärten aktuell nicht als Sportanlagen, die unter das Betretungsverbot fallen.

Mit Familien draußen unterwegs

Viele Familien nutzen die Möglichkeit, der Enge und Langeweile des Lockdowns in die Natur zu entfliehen. Das führt teilweise zu überlaufenen Hotspots an den beliebten Zielen. Wenn ihr die Natur genießen wollt, ohne dabei das Erlebnis mit einer Menschenmasse teilen zu müssen, kann ich euch gute Ausweichziele nennen und auch (ja, das geht!) für euch einen Tagesausflug organisieren, z.B. mit Wandern und Geocaching im Odenwald oder der Pfalz. Ein Haushalt plus eine weitere Person ist erlaubt- ich bring euch mit der ganzen Familie an die frische Luft!

Vor der Haustür

Das winterliche Bild oben ist übrigens bei einer abenteuerlichen Überschreitung zweier Gipfel im badisch-hessischen Grenzgebiet direkt in unserer Nachbarschaft entstanden. Für Kerstin und mich die erste Winterbesteigung von Kreuzberg (Bild) und Hinkelstein ohne Sauerstoff und Träger😎. Abenteuer vor der Haustür, und fast ohne Begegnungen, von einem Reh und ein paar Spaziergängern mal abgesehen.

Also, 2021 läuft dann doch einiges draußen. Meine Empfehlung: möglichst oft rauswärts kommen, und zwar am besten mit rauswärts.com !

Viele Grüße und bleibt gesund!
Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.