Loose Parts in Schimmeldewog

8. Nov. 2020 

Die „Kleine Schule Schimmeldewog“, die Grundschule im Wald-Michelbacher Ortsteil Unter-Schönmattenwag, ist bekannt für ihre Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Schulformen und Unterrichtsmethoden. Dafür hat sie sogar schon den Deutschen Schulpreis gewonnen. Ein tolle Schule, und wir hatten die Gelegenheit, Kerstins Draußenspiel-Konzept mit den Erst- und Zweitklässlern auszuprobieren.

Das Konzept „Loose Parts Play“ wird seit einigen Jahren erfolgreich an Schulen in Schottland, Neuseeland und Kanada eingesetzt und kontinuerlich weiterentwickelt. Die Anpassung der Idee an das deutsche Schulsystem und die Beratung interessierter Schulen ist das Hauptanliegen des rauswärts!-Ablegers draussenspiel.de.

Die Klassen „Flex A“ und „Flex B“, jeweils etwa 20 Kinder der Jahrgangsstufen 1 und 2, konnten je eine Woche für zwei Schulstunden vormittags auf ungewöhnliche, aber eigentlich alt vertraute Art Sozialkompetenzen und motorische Fähigkeiten erlernen und üben: Beim Freien Spiel, hier mit von uns mitgebrachten Gegenständen, wurden ganz nebenbei wichtige Erfahrungen gemacht. Absprachen, gemeinsame Planungen, selbstständiges Lösen von Konflikten waren nötig, um die Verteilung und Nutzung der Utensilien untereinander zu regeln. Und wir als Betreuer_innen und die Lehrerinnen konnten es manchmal kaum glauben, welche Funktion die mitgebrachten Alltagsgegenstände im gemeinsamen Freispiel abseits ihrer eigentlichen Bestimmung erhielten.

Weitere Erprobungsphasen sind bereits in Planung, wir sind gespannt und werden euch hier und auf draussenspiel.de auf dem Laufenden halten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.