Wenn die Stille Zeit vorbei ist, wird’s auch wieder ruhiger…

Dieses Zitat von Karl Valentin ist mir letzte Woche zwei mal innerhalb kurzer Zeit begegnet. Erinnert mich stark an den Running Gag, den meine Freunde schon seit Beginn meiner Selbständigkeit kennen: „Im November, wenn die Saison rum ist, dann hab ich Zeit und kann …“ (hier beliebige Aktivität einsetzen).

Die Saison ist tatsächlich rum für dieses Jahr, der Herbst ging mit einem Feuerwerk von Draußenspiel in Heppenheim, Kletteraktionen und Waldtagen zu Ende. Der Winter steht vor der Tür und es ist Zeit, die vielen Anfragen für das kommende Jahr in feste Termine zu packen. Verrückt- auch wenn die Beantragung manche Schulleitungen (und Dienstleister) abschreckt, steht doch für das laufende Schuljahr jede Menge Geld aus staatlichen Fördertöpfen zum „Aufholen nach Corona“, wie es so schön heißt, zur Verfügung. Und zum Glück nicht nur für Mathe und Deutsch, sondern auch für die Defizite im sozialen Lernen, das während des Distanz- und Wechselunterrichts vor allem in den Grundschulen mangels Begegnungen nicht möglich war. Dies wird von fast allen Lehrkräften, mit denen wir bei unseren Loose Parts Play Projekten mit Draußenspiel seit Ende der Sommerferien zusammengearbeitet hatten, bestätigt. Und mit den nun zur Verfügung stehenden Mitteln ist die Anzahl der Anfragen von Schulen für verschiedenste Aktionen sprunghaft gestiegen.

Okay, das ist alles nicht neu, hatte ich ja schon bei meinem Post im Oktober erwähnt. Deshalb: Blick ins neue Jahr. Neue Termine für Familien-Schnupperklettern finden und in den Veranstaltungskalender der Webseite einstellen. Nach Trainer*innen suchen, die uns bei unseren Aktionen unterstützen und auch selbstständig welche durchführen können. Wer kennt jemanden, oder kommt selbst dafür in Frage? Erlebnispädagog*innen. Klettertrainer- oder Kletterbetreuer*innen, Studenten oder Menschen mit Empathie, Outdoorerfahrung und/oder einer eigenen Vergangenheit als Leiter*in in einem Jugendverband? Ich freu mich auf eure Meldungen!

Freunde, im neuen Jahr wird es mir und euch bestimmt nicht langweilig. Ich hab so einige Ideen, was wir gemeinsam draußen anstellen könnten. Bis dahin werde ich viel Zeit im Wald verbringen. Entweder zum Wandern, oder mit den Kumpels beim Brennholz machen. Als Lagerfeuerfan und Besitzer eines Kaminofens kann man ja nie genug davon haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.